Discountlens Blog

Wer braucht denn noch harte Kontaktlinsen?

Ja es gibt sie noch die harten Kontaktlinsen und wenn auch die Zahl der Hart Linsenträger immer kleiner wird, es gibt immer noch Linsenträger die auf ihre harten Kontaktlinsen schwören. Statistisch gesehen sind es noch ca. 3.9% aller Linsenträger. Es sind meist ältere Menschen, die seit vielen Jahren dies Linsen erfolgreich tragen.

Sie haben sich an den grössten Nachteil dieser Linsen, dass sich das Augenlid ständig über den Linsenrand bewegt und die damit verbundene lange Anpasszeit gewöhnt. Sie geniessen den grössten Vorteil dieser Linsen, dass man sie mit geringem Aufwand mehrere Jahre nicht ersetzen muss.
Über Jahre gesehen sind die Kosten für harte Kontaktlinsen kleiner. Natürlich haben sich auch bei diesen Linsen die Materialien enorm verbessert. Man nennt sie auch nicht mehr harte Linsen sonder RGB Linsen. Die Linsen lassen im Vergleich zu früher, viel mehr Sauerstoff durch und die neueste Generation von Materialien enthält Silikon, das zurzeit sauerstoffdurchlässigste Material.

Trotzdem überwiegen die Nachteile gegenüber den heutigen weichen Linsen. Abgesehen von der erwähnten langen Angewöhnungszeit kann man sie, weil sie sehr klein sind, rasch verlieren. Für Sportler inakzeptabel. Sie können sich auf dem Auge verschieben und wehe wenn ein Staubkörnchen unter das Auge kommt. Nichts für Schreiner oder andere staubige Berufe.
Auch nichts für Allergiker, denn nur weiche Linsen die den grössten Teil der Hornhaut abdecken, schützen vor Pollen.

Auch Teilzeit Träger sind mit weichen Linsen besser bedient, denn wenn man die harten Linsen absetzt, muss man sich bereits nach einigen Tagen wieder neu an den unangenehmem Linsenrand gewöhnen. Ich würde sagen, genug Nachteile um bei Ihren geliebten weichen Kontaktlinsen zu bleiben. Wir führen keine harten oder RGB Linsen in unserem Sortiment.

Mit bestem Gruss,

Ihre Kontaktlinsenspezialistin Jacqueline Urbach

About 

2 Comments

  1. Frank Gaede

    7. Juli 2015 - 22:34

    Seit 31Jahren trage ich Kontaktlinsen, zuerst weiche von Fielmann Hamburg und Kiel, dann von 1992 harte Linsen von Menicon, ab 2003 ein Jahr lang Tageslinsen und seit über 10 Jahren Zwei-Wochen-Linsen. Ich möchte die harten Linsen gern, bin auch gut damit zurecht gekommen, aber im Rückblick, und gemessen an Acuvue Oasys, ist Hartlinsengebrauch masochistisch. Ich könnte sie tragen, ich kann im Grunde alle Linsen tragen, aber sie sind selbst mir ein paar Mal rausgefallen. Ich würde jedem davon abraten. Abschließend zu Discountlens: eine Firma, die sehr günstig, dabei aber noch hundertprozentig verläßlich ist. Man muß ohnehin sagen, dass gemessen am Komfort und Augenfreundlichkeit die heutigen Linsen günstiger sind, als vor 30 Jahren. Und das Leben von Frau Urbach sollte verfilmt werden, eine hochinteressante Biografie. Ich fand auch ihre Uhren faszinierend.

    • Claudia

      15. Juli 2015 - 16:35

      Vielen Dank für Ihre Nachricht. Die Entwicklung der weichen Linsen bis hin zu den heutigen High Tech Linsen verlief wirklich in grossen Schritten und wird auch in Zukunft noch bahnbrechende Innovationen hervorbringen. Wir schätzen uns glücklich, mit Frau Urbach eine der Kontaktlinsenpioniere bei Discountlens an Bord zu haben. Und wer weiss, vielleicht wird auch das Projekt Film einmal Wirklichkeit…

Leave a Reply